5.7 Soziales Engagement am Unternehmenssitz

Engagement für Flüchtlinge

Flucht, Vertreibung, Zerstörung - solche Bilder haben die Nachrichten im Jahr 2015 und den darauffolgenden Jahren geprägt. Angesichts der vielen Flüchtlinge, die nach Deutschland kamen, hat Studiosus nicht lange gezögert, sondern Hilfsmaßnahmen eingeleitet.

Studiosus Foundation e. V. unterstützt Syrienhilfe e. V. Bereits seit April 2014 unterstützt die Studiosus Foundation e. V. den gemeinnützigen Verein "Syrienhilfe e. V.". Rund 400 Familien im Großraum Damaskus, Syrien, erhalten monatliche Care-Pakete mit Grundnahrungsmitteln und anderen wichtigen Dingen für den täglichen Bedarf. Auch Studiosus-Mitarbeiter können spenden. Alle Mitarbeiterspenden an die Syrienhilfe e. V. werden dabei von Studiosus verdoppelt. Die Beträge werden zur Finanzierung von Bildungsinitiativen für junge Flüchtlinge im Raum Damaskus eingesetzt. Darüber hinaus unterstützt das Unternehmen Ausbildungs- und Bildungsangebote für syrische Flüchtlinge in Libanon und der Türkei. Studiosus Foundation e. V. kann so Arbeitsplätze und Beschäftigungsangebote für Flüchtlinge schaffen und Zukunftsperspektiven ermöglichen.

Unterstützung des Flüchtlingsheims in Zamdorf In enger Zusammenarbeit und Abstimmung hat Studiosus auch in 2018 diverse Projekte unterstützt: Unter anderem wurden wieder Sachspenden von Mitarbeitern an die Unterkunft überreicht. Vergangenes Jahr kümmerte sich Studiosus um die Überraschungen für die Nikolausfeier. Alle Mitarbeiter waren eingeladen, den Kindern kleine Wünsche zu erfüllen. Außerdem hat Studiosus ein Fußballturnier zwischen Flüchtlingen aus der Unterkunft und Schülern der International School Augsburg unterstützt. Studiosus spendierte den Fußballern Getränke, Pizza und den Bustransfer.

Das Unternehmen hat sich ganz im Sinne seines Unternehmensleitbildes klar positioniert, denn Tourismus und Fremdenfeindlichkeit passen nicht zusammen. Studiosus möchte im Ausland willkommen sein, das Gleiche sollte daher auch für alle gelten, die nach Deutschland kommen.